induratio.com
Aktuelle Informationen über die induratio penis plastica - Peniskrümmung - Peyronie´s Disease - La maladie de la Peyronie - Ipp.
 Foren
Moderatoren: admin
Autor Eintrag
iaido
So Okt 28 2018, 12:44
Registriertes Mitglied #2314
Dabei seit: So Okt 28 2018, 11:20
Einträge: 1
Guten Tag zusammen,

Ich bin 57 Jahre alt und möchte von meiner Therapie berichten.

Erfahrungsbericht zur IPP Behandlung ,
an der Uniklinik Freiburg , durch Dr.Leiber.

Ich habe seit Mitte 2015 ,die gleichen Probleme wie die meisten in diesem Forum .
Auch ich habe die Erfahrung machen müssen,das der Urologe vor Ort ,
nicht der vertrauenswürdigste Fachmann zu diesem Thema ist.

Nach ausgiebigen Recherchen bin ich auf Dr. Christian Leiber ,Oberarzt an der Freiburger Uniklinik gestoßen. Ich hatte mich zu einer Xiapex- Behandlung entschlossen.
Ich nahm an einer Studie mit 6 Behandlungen teil.
Die Kosten für die Behandlung wurde von der Techniker Kasse voll
übernommen.
Das Mittel ist in der Lage das Narbengewebe aufzulösen bzw. zu erweichen.
Eine eventuelle Kalkablagerung ist dadurch nicht auflösbar.
Nach der dritten monatlichen Injektion ist die Verkrümmung von 60 Grad
auf 45 Grad zurückgegangen.
Nach weiteren fünf Behandlungen löste sich das vernarbte Gewebe fast
vollständig .
Wegen einer Kalkschicht stagnierte die Krümmung bei 45 Grad .
Nach einem Jahr Behandlung durch Dr. Leiber,
habe ich mich entschieden,die restlichen 45 Graf durch eine
Nespit OP zu begradigen.

Auch hier hatte ich vollstes Vertrauen zu Dr. Leiber.

Fazit :
Er ist wieder kerzengerade. '!!!!!!!


Zur Zeit mache ich noch eine Tabletten-Kur
zur Erektionsverbesserung .
5 mg Tadalafil täglich, vormals CIALIS .p

Heute , 9 Monate nach der OP. :
Ist alles noch gerade aber die Libido hat stark nachgelassen.
GV. ist nicht erfüllend , da keine dauerhafte Erektion.
Ich vermute das ist Psychosomatisch.
Im entscheidenden Momenten lässt die Erektion einfach nach,meine Partnerin kommt dann leider nicht zum Höhepunkt.
Hier braucht es wohl noch Übung und Geduld .



Die monatlichen Ausflüge vom Ruhrgebiet zum Schwarzwald
habe ich gerne in Kauf genommen und teilweise als Kurzurlaub
mit meiner Frau genutzt.
Übernachtung im Hotel :
Stadt Freiburg
- für 90 € inkl. Top Frühstück
- Sondertarif für Klinikgäste
- 12 Fußminuten bis zu Arzt meines Vertrauens.

Ich hoffe mit meinem Bericht ein wenig Licht ins IPP Dunkel gebracht zu haben.
Ich habe mir zu jedem Behandlungstermin einen Stichpunkte-Bericht
geschrieben.
Diesen Bericht setze ich separat in das Forum und verbleibe

mit freundlichen Grüß


Behandlungsbericht :

31.10.16 Erstes Persönliches Gespräch

Sehr angenehmes Gespräch.
Aufgrund der Verkalkung ist eine Chance von 40/60 zu erwarten.
Er hält die Klassische OP für nicht überholt.
Xiapex ist ein Versuch wert.
Er hatte einen Patienten der nach 3 Behandlungen ausreichen zufrieden war und keine weiteren Behandlungen mehr wollte .

- Zwischenzeitlich Kostenübernahme mit Tk abgeklärt .
- Behandlung kann ohne Genehmigung der TK durchgeführt werden .
- keine Einschränkungen der Maßnahmendauer
- keine Fahrtkostenübernahme durch TK

30.01.2017

Erste Behandlung durch Dr. Leiber

Einwilligung zur Teilnahme an Forschungsstudie !

- Der erste Eindruck bleibt , sehr vertrauenswürdig und angenehm .
- künstliche Erektion mit Injektion erzeugt ,nach Ca. 1,5 Std. wieder weg.
- Vermessung : 60 grad nach oben , 30 grad zur Seite Links .
L = 13 cm .
- Xiapex Injektion direkt in das Narbengewebe einmal Einstich
2 mal innerhalb des Gewebes im 15 Grad Winkel
- Schmerzfaktor auf einer Skala von 0-10 = 2 bis 3
- kaum Einblutungen an der Injektionsstelle.
Nur leichte Verfärbung

Meine Frage , nach
Stoßwellen-Therapie
Antwort :
Wirkung nicht belegt !


Massage u. Dehntechnik :
3 x Täglich 30 sec eindrücken und
30 sec. Über den Finger gegen die Biegerichtung dehnen .
Nach unten und nach rechts bis zum Schmerzpunkt .

Verbiegung 14. Tage nach der Behandlung ....... 60 grad

02.2017
Zweite Behandlung

- Injektion wieder sehr schmerzfrei !
- diesmal Starke Einblutungen und Anschwellung bis Ca.
Montag,Dienstag,Mittwoch.
- Verfärbung bis zu schwarz und Wundschmerz ,nach 7 Tage verschwundene.
- Narbengewebe scheint sich weiter aufzulösen .

Verbiegungsgrad 17 Tage nach der 2 Behandlung ...55 grad 😀👍


27.03.2017
8.00 Uhr
Dritte Behandlung

Wie beim ersten Mal

12.04.17

Messung 45 grad

Das Narbengewebe löst sich weiter auf.
Es ist ein Ca. 2 cm Langer, Streichholzdicker Strang,(Streichholz-Heftschen)
Im Bereich der Glanz zu fühlen.
Dieser ist so hart das er sich nicht biegen oder quetschen lässt.
Genau in diesem Bereich findet die Verbiegung statt.
Am deren Ende ist alles weich und verschwunden.
Bei Halbharter Erektion fast gerade .

Fragen :

- Ultraschall ? Ob Kalk .
- OP wenn mit der nächsten Behandlung keine Verbesserung ?
Wie schnell und Dauer .


24.04.17
8.00
Vierte Behandlung

Fast schmerzfreie Injektion ,diesmal etwas höher in das Streichholzharte
Gewebe.
Keine besonderen Nebenerscheinungen .
Therapie mit Phallosa Stretchapparat,in unregelmäßigen Abständen ab 28.04 teilweise ergänzt .
Ca. 20 Std. Gesamt Anwendungszeit .


Die im Narbengewebe eingeschlossenen Nervenbahnen fühlen sich
Wie festgeklebte Gitarrensaiten auf einen Gitarrenhals an. Hier merkte ich wie diese sich immer mehr lösen u. bewegen lassen.
Diese benutze ich als Indikator um festzustellen ob sich noch etwas
verändert.
Der Streichholz ähnliche Bereich,scheint sich nicht oder nur unmerklich
Zu verkleinern. Im Zeitraum vom 18.05 bis 22.05 stelle ich weitere
Veränderung in Größe und Form ,des beschrieben Gebiets fest.

Messung am 07.05.17 u. 20.05.
Unverändert 45 grad.


22.05.17
8.00 Uhr
Fünfte Behandlung

Injektion direkt in den harten Bereich platziert.
Für einen Tag dicke Schwellung ohne Verfärbung.

Erste Woche regelmäßig modelliert
Zweite Woche unregelmäßig ( Segeltourn )
Dritte Woche regelmäßig mit zusätzlich Phallosan

Messung am 04.06.17 Keine Veränderung im Biegegrad
Die beschriebene Streichholzgroße Verhärtung wird fast unmerklich
schmaler und am Rand Faseriger .
am 24.06. biegewinckel keine Verbesserung



26.06.17
13.00
Sechste Behandlung

- Schmerzminimal wie immer.
- keine Verfärbungen oder Schwellungen
- letzte Behandlung ,ich versuche noch ein oder zwei weitere Behandlungen
Durch die Kasse oder Privat zu erhalten.


2.07.17
- Eine Veränderung des Streichholzähnlichen Bereich ist jetzt deutlich fühlbar.
- am Rand lösen sich faserige Teil und lassen Die Narbenfläche schmaler werden.

Form : I die Rundungen an den Unteren Seiten sind verschwunden !


Die Behandlung ist Offiziell abgeschlossen !
Krümmungen noch 45-48 grad nach oben !

2 weitere Behandlingen werde durchgeführt
Das Intervall, wurde 4 Wochen unterbrochen
Zwischen der 6. u. 7 Injektion liegen 8 Wochen .


7. Behandlung
25.08.17
15.00

Injektionsnadel durchsticht die Verkalkung,
Doc. Hatte Sorge,das die Nadel abbricht.
Ging aber gut.
Veränderung nach 14 Tage :
Das an der Kalkschicht eingeschlossene Gewebe,
Scheint sich fühlbar von der Schichtzugehörigkeit zu lösen.
Bei leichteren Erektionen ist die Krümmungen wesentlich leichter.
Bei Starker, bleiben Ca. 45 grad.
Weiter mit 3 x täglich Plastinieren, Ca. 3 Minuten , aber nicht zimperlich sein.
Drücken ziehen und durchaus mit dem Daumennagel (Kurz geschnitten) rubbeln.



Ende der Xiapex Behandlung im Oktober .
gesamt 8 mal.
Der Biegewinkel bleibt unverändert bei 45 Grad. wie nach der
3. Behandlung
Da die Restliche Krümmungs Ursache,auf den verkalkten Bereich zurückzuführen ist
ist eine Nespit OP die nächste Therapie .


15.03.18
Stationäre Aufnahme auf der Urologie
Voruntersuchungen ,Narkose-Besprechung

16.03.18
OP in der Uniklinik Freiburg durch Dr. Leiber.
- Narkose ohne Nebenwirkungen überstanden
- OP dauerte Ca 1,25 h
die Vorhaut könnte bleiben,es wurde auf der Penisunterseite ein Schnitt
entlang der natürlichen Hautnaht gemacht.
2 Kleine Raffnähte um die 45 grad Verbiegung zu korrigieren ,
1 seitliche Raffnaht um die 30 grad Verbiegung zu linken Seite zu korrigieren.

Bei Krümmungen unter 60 Grad , muss der Plaque nicht Operativ entfernt werden.
Hier liegt auch die größte Gefahr , Nerven zu beschädigen.
Hier war die Xiapex Behandlung der richtige Weg um die OP so schonend wie
möglich durchzuführen.
Ich könnte mir aussuchen, ob ich meine Vorhaut behalten will oder nicht.




Fazit nach der OP :

Tag 1 - 3

Top Arbeit durch Dr.Leiber, nicht der geringste Schmerz an den OP-Bereichen
oder an den Nähte.
Selbst bei den ersten Erektionen direkt nach der OP blieb der erwartete
Schmerz aus .
Eine Verkürzung des Penis wird nicht erwartet.
schon am Tag nach der OP hatte ich eine Kerzengerade Erektion sichtbar.

Super Betreuung des gesamten Stationsteams

18.03.18
Entlassung von der Station und Übernachtung im Hotel Stadt Freiburg.

19.03.18
Ambulante Kontrolle in der Klinik , durch Dr.Leiber.
alles bestens und nach wie vor Schmerzfrei.
jedoch stark verfärbt von rot bis Schwarz und noch geschwollen.

weitere Therapie :
ab der 6 Woche Dehnen des Narbengewebes mit Vakuumpumpe bzw. Phallosan-forte
15. min am Tag
vorher keine mechanische Einwirkung ausführen.

3,5 Monate später Rückmeldung an Dr. Leiber geben.
Per Mail mit Fotos und Info zum Status Quo oder Ortstermin n der Klinik.


20.03.18

Die Schwellung nimmt langsam ab und geduscht werden darf ab dem 5. Tag


20.06.2018
GV wieder möglich
Erektionsverbesserung durch Tabletten seit 2 Wochen behandelt.

Es zeigt erste gute Wirkungen.
als Nebenwirkung ist ein leichtes Sodbrennen festzustellen.


Nach oben
1Elmo1
Di Okt 30 2018, 06:50
Registriertes Mitglied #2311
Dabei seit: Sa Okt 13 2018, 08:39
Einträge: 15
Xiapex ja bisher nur positives gehört, auf meinen antrag auf off label use wurde damals nicht reagiert.
Heute bin ich schlauer und hätte es durchziehen können.
Das medikament ist immer noch nicht auf dem markt in deutschland?
Oder hat sich da was geändert?
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System
 
Home Produkte Kontakt Haftungsausschluss Links
copyright : induratio.com
(webhosting by novacompany.ch)
induratio.com 2000 - 2018