induratio.com
Aktuelle Informationen über die induratio penis plastica - Peniskrümmung - Peyronie´s Disease - La maladie de la Peyronie - Ipp.
 Foren
induratio.com :: Foren :: induratio.com Forum :: Allgemeine Diskussion über die Erkrankung
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
So long and good bye
Moderatoren: admin
Autor Eintrag
kovasis
Mi Mär 22 2017, 12:46
Registriertes Mitglied #2203
Dabei seit: Mi Okt 05 2016, 05:36
Einträge: 51
Ok dann schreib ich jetzt eines der letzten male hier im Dornrösschen Land...

Im amerikanischen Forum gibt es zwar mehr Bewegung schlussendlich aber ist und bleibt jeder allein damit und seinem individuellen Fall.

In Giessen war ich inzwischen auch...
Ich sage mal NAJA ... 4 Stunden Fahrt (hin und zurück) und 15 Minuten Gespräch + Untersuchung haben nicht wirklich viel neues gebracht.

Anscheinend bin ich in der Stabilen Phase (nach 9 Monaten) und da ich weder eine Nennenswerte verkürzung noch eine Nennenswerte verbiegung habe wird von einer OP abgeraten.
Es heisst, das es wohl so bleiben wird und nicht zu erwarten ist, das sich dort irgendetwas verschlimmert.
Woher die, dieses Wissen nehmen , weiss ich allerdings nicht , es wurde mir nur so geschildert, nachdem die Untersuchung erfolgt war (Doppler Ultraschall).

Ja , sie haben dort zumindest (so mein Eindruck) öfter damit zu tun und so wie es sich angehört hat, scheint mein Fall für die eher zu den "milderen" zu gehören und dass bei dem Gebilde an der Basis... naja, wie gesagt - es bleibt also im grunde bei dem was ich schon überall vorher gehört habe ... abwarten , nichts tun... wird schon...

Sehr schwach muss ich sagen , aber OK , so ist es halt anscheinend.

Die Schmerzen, die ich öfter mal habe in letzter Zeit (ein Brennen in der Region um den Schaft und im Penis selbst) soll ich mit IBUprofen behandeln , ansonsten sei dass sicher kein zeichen irgendeiner progression und kann zum Teil auch auf Stress zurückgeführt werden...

Soso, dass hat mir ein Urologe vor Ort schon einmal erzählt , da hatte ich in Giessen mehr erwartet.

Eine neue Liebe ist wie ein neues leben.... und mit der geht es jetzt Bergauf.
Den Rest lasse ich jetzt soweit es geht hinter mir ...

Mental bin ich erheblich weiter als noch vor wenigen Wochen...
Hierzu sei gesagt , das macht mindestens 50% von allem aus!!!

Wie gesagt - jeder für sich alleine....

Viel erfolg
bis dann mal
Nach oben
kovasis
Di Mai 08 2018, 11:56
Registriertes Mitglied #2203
Dabei seit: Mi Okt 05 2016, 05:36
Einträge: 51
Mittelerweile ist mehr als ein Jahr vergangen...
Im Mai letzten Jahres war ich noch in Hamburg (Trotz Krankenversicherung alles privat bezahlt über 1000 Euro)...
Zunmidest hab ich dort pentox verschrieben bekommen , wollte von den aus meinem Umkreis und auch weiter entfernten Versagern keiner verschreiben...

Tja an beiden Schwellkörpern ist letztes Jahr so um den Juni \ Juli herum dann noch eine Verhärtung \ knubbel ähnlicher Struktur dazu gekommen. Im Prinzip an der Spitze der Schwellkörper , dort wo sie in der Eichel verschwinden.

Dabei ist die linke Seite ist am stärksten betroffen und verursacht seither auch eine Musempfindung plus permanennten schmerzen an der Stelle.

Damit war ich dann auch naschdem ich es nicht mehr ertragen konnte in Leverkusen in der Klinik (Zumbe) Nach der ersten Untersuchung mit Abtasten und Ulltraschall hiess es auf die Frage was das nun wieder ist "ich weiss es nicht"... Sensationell aber ich geb eh nichts mehr auf Urologen oder sogenannte Experten in Deutschland... 6 Wochen später (der gleiche Arzt) "es sind indurationen also IPP bedingte veränderungen".... Möglicherweise hat er in der zwischenzeit mal gegoogelt oder so.

Fazit ist das nichts weiter unternommen wurde... wie immer . Mit Schmerzen nach hause geschickt worden...

Inzwischen behandel ich mich neben dem pentox , dem Cialis und der Abendlichen 25 bis 50 mg silden selbst mit einer DMSO Mischung gel 40 % und DMSO rein 70% und Vitamin e öl direkt an der \ den betroffenen Stellen angewandt und abgerundet mit 5% lugolscher Lösung...

Die Plaques sind nicht groesser geworden , nach wie vor auch nicht weg, aber insgesamt weicher und die Schmerzen sind inzwischen halbwegs zu ertragen.

Mein nächster Schritt wird irgendwann im September oder Oktober mal ein Besuch in Wien sein (kühas).

Auf lange Sicht strebe ich ein Implantat an , auf kurze wenigstens schmerzfreiheit ...


Was ich aus den lezten zwei Jahren in denen ich nun anscheinend auch nach wie vor progressiv von der scheisse betroffen bin sagen kann ist : NIEMAND weiss WIRKLICH etwas darüber und es gibt NICHTS was es WIRKLICH aufhält oder gar beseitigt. hat man es dann ist es einfach so . das einzige was dann noch bleibt ist zu HOFFEN das es vielleicht nicht schlimmer wird , so bleibt oder durch ein Wunder verschwindet. ALLES andere ist sinnlose vergeudung von Zeit , Nerven und ressourcen.

Ich denke deshalb geht es in den Foren auch so zu, wie man es beobachten kann . Es passiert entweder gar nichts oder es wird zuviel geblubbert und nichts davon bringt WIRKLICH etwas.

ich schau in das amerikanische Forum schon gar nicht mehr rein - es nervt irgendwann. Hier schau ich ab und zu rein - ist auch überschaubarer - es passiert ja nichts ☺ .

Insofern viel Erfolg weiterhin , es ist wie es ist
Nach oben
Spider59
Do Mai 10 2018, 01:43
Registriertes Mitglied #2265
Dabei seit: Do Nov 16 2017, 07:03
Einträge: 23
Hallo Kovasis,
Stimme Dir zu, wenig Traffic hier. Aber auch das Yahoo Forum ist praktisch tot.Deshalb bin ich auch mit dem Thema IPP bei präsent. Denn ich bin durch meine jahrelange ED selber betroffen. Auch war ich vor 3 Monaten in Göttingen in der Urologie und habe meinen eigenen Befund abklären lassen. Übrigens war der Oberarzt ein Studienkollege von Dr. Kühlhas aus Wien. Auch ich strebe ein Schwellkörperimplantat an. Da aber dort viel Beratungsbedarf bei einer ca.16.000 Euro OP besteht und sich auch einige nicht geeignete Operateure auf dem Gebiet tummeln, sollten sich Betroffene schon austauschen. Denn, neulich hat Olly66 sehr informatives geschrieben und schon hatte der Moderator Fohodude nichts eiligeres zu tun als Ross und Reiter zu löschen.ich es aber vorher schon gelesen. Falls wir schreiben wollen: -email-
Vielleicht bis bald. Schönen Vatertag noch aus Südniedersachsen.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System
 
Home Produkte Kontakt Haftungsausschluss Links
copyright : induratio.com
(webhosting by novacompany.ch)
induratio.com 2000 - 2018