induratio.com
Aktuelle Informationen über die induratio penis plastica - Peniskrümmung - Peyronie´s Disease - La maladie de la Peyronie - Ipp.
 Foren
induratio.com :: Foren :: induratio.com Forum :: Allgemeine Diskussion über die Erkrankung
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Xiaflex...Schlechte Nachrichten-
Moderatoren: admin
Autor Eintrag
Patrick
Mo Jun 02 2008, 09:20
Registriertes Mitglied #109
Dabei seit: Mi Jul 11 2007, 06:12
Einträge: 2
Es sieh so aus das die nebenwirkungen gravieren sind.
Habe diese info von mein Freund aus America.
Dies Nachricht ist sehr ernst zu nehmen.

LEIDER,
Patrick




Nach oben
admin
Di Aug 19 2008, 01:43

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Mi Jan 31 2007, 02:28
Einträge: 27
Warten wir die ersten Ergebnisse ab!
Nach oben
noname
Mo Sep 06 2010, 04:37
Registriertes Mitglied #332
Dabei seit: So Jan 03 2010, 02:55
Einträge: 3
Habe aus sehr überzeugender Quelle erfahren, dass wir uns nicht auf Xiaflex freuen brauchen :-(
Also nicht warten und evtl. vergebens hoffen, sondern hier und jetzt handeln, wenn man(n) veränderung will!
VG
noname
siehe mein Thread unter: IPP Medikamente..
Nach oben
admin
Fr Sep 10 2010, 05:06

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Mi Jan 31 2007, 02:28
Einträge: 27
Ob,wann und wie Xiaflex tatsächlich bei IPP wirken kann wird die Zukunft zeigen.Die entscheidende,letzte Phase hat offenbar immer noch nicht begonnen,gleichwohl es bereits andere Meldungen gab.
Man darf bei allem auch nicht vergessen,dass es sich hier um einen Millionen-,wenn nicht Milliarden-deal handelt und eine pharmazeutische Firma hier natürlich die Gefahren einer frühzeitigen Freigabe sehr strikt kalkuliert!

Ich empfehle jedem Leser,der ein wenig englisch versteht die aktuelle Berichtslage im amerikanischen Forum mitzulesen:

Nach oben
Elmo1
Sa Dez 17 2011, 01:07
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Hallo
Ich war in einer klinik die an dr letzten Xiaflex Studie teilgenommen hat. So schlecht siht es mit der behandlung garnicht aus es sei den es ist verkalkt. Es gibt aber schon länger ein medikament das die Plaque auflösen kann.Habe auch schon spezialisten angeschrieben die sich mit verkalkungen beschäftigen. habe ne invo über ne Spanische firma. die muss man ja auch loswerden.
Kann der Deutsche Admin sich bitte mal mit mir in verbindung setzen. Wegen Telefohnnummer austausch. Habe private kontakte zu Novatis e.v.t.l. kann man ja mal was neues rausbekommen. -email-
Nach oben
Matze_83
Mo Jun 04 2012, 05:54
Registriertes Mitglied #538
Dabei seit: Mo Jun 04 2012, 05:41
Einträge: 7
Gibt es bereits Updates zu dem Thema?
Nach oben
ipp32
Di Jun 19 2012, 08:28
Registriertes Mitglied #496
Dabei seit: Fr Apr 06 2012, 08:32
Einträge: 12
Wäre mal schön, wenn du ELMO1 uns mal schreiben würdest, wie das Medikament heisst,welches die Plaques auflösen kann!
Nach oben
Elmo1
Di Jun 19 2012, 08:48
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Hi
das eine ist xiapex umd das andere konnte der arzt selbst kaum aussprechen aufgeschrieben hat er mir auch nicht.
Wenn ich wieder zuhause bin frag ich mal bei meoner kasse was mit meinem xiapex antrag los ist den sollze ich eigentlich schon haben.
Eigentlich kann der arzt es aber nach eigenem ermessen verabreichen.
Bleibt nur noch die frage ob das in der apoteke erhältliche xiapex abgewandelt wurde für die behandlung der ipp.
Das müsste dann mal der admin hier bei pfeizer nachfragen.
Wenn es abgwwandelt wurde ist natürlich noch zuklären ob sie es rausgeben.


[ Bearbeitet Di Jun 19 2012, 10:07 ]
Nach oben
ipp32
Fr Jun 22 2012, 04:11
Registriertes Mitglied #496
Dabei seit: Fr Apr 06 2012, 08:32
Einträge: 12
OK. Dann heisst es mal wieder abwarten.... Das mit XIAPEX hat sich wohl erledigt:(
Nach oben
Elmo1
Fr Jun 22 2012, 04:50
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Nein hat es sich nicht. Kaufen kannst du es ja im ausland.
Nach oben
ipp32
Fr Jun 22 2012, 05:13
Registriertes Mitglied #496
Dabei seit: Fr Apr 06 2012, 08:32
Einträge: 12
Dann kommen aber dieKosten noch dazu und u.U.der Zoll.
Nach oben
Elmo1
Fr Jun 22 2012, 06:26
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Also in der Europa Apotheke kannst du es bestellen 1.122 €
In Phase 3 der Studie waren es 8 Behandlungen die jeweils 2 Tage dauerten. Ob am 2 Tag nochmal gespritzt wurde oder ob es nur eine Kontrolle war weiß ich nicht müsste ich nachfragen. Da nach der ersten Behandlung schon deutliche Veränderungen spürbar waren kann man sich ja überlegen ob es wirkt oder ob man abricht.
Zu Duden kosten kann man nur sagen das die Kassen sowieso nicht immer etwas Zahlen nur weil es Sinn macht.
Was den preis für Xiapex rechtfertigt keine Ahnung. Ich sag's mal so ich kenne jemanden aus der Branche und die bekommen derart hohe Gehälter das sie jeglichen Bezug zur Realität verlieren. Da aber unsere Kassen auch immense Überschüsse erwirtschaften und trotzdem jammern wie Arm sie sind ist das ja nur Nebensache. Wichtiger sollte dir erstmal sein, das du einen Arzt findest der sich mit dem Zeug auskennt und dir sagt ob es bei dir Sinn macht oder nicht. Wenn ja sollte er dir ja auch eine Behandlung empfehlen können und sie durchführen.
Wenn das der fall ist hast 2 Möglichkeiten. Dich erst mit der Kasse unterhalten und dich mit ihr in die wolle kekommen wegen zuschüssen, oder die Behandlung machen und bei Erfolg die Kasse um Erstattung bitten, wenn es sein muss vor Gericht.
Ich denke mal wenn du einem Richter eine versaute op und deren folgenvorlegen kannst und ihm die Vorteile von xiapex darlegst solltest du gute Karten haben.

[ Bearbeitet Fr Jun 22 2012, 06:43 ]
Nach oben
ipp32
Fr Jun 22 2012, 09:06
Registriertes Mitglied #496
Dabei seit: Fr Apr 06 2012, 08:32
Einträge: 12
Hey,

vielen Dank für die Info´s! Das ist schon heftig teuer.
Ist das Xiapex eigentlich nur für die Verkrümmung,oder auch gegen die Verkalkung gedacht? Habe die IPP seit 2008, aber zum Glück immer noch keine Verkrümmung. Mache ja wie du weißt die Verapamil-Therapie.

[ Bearbeitet Fr Jun 22 2012, 09:06 ]
Nach oben
Elmo1
Fr Jun 22 2012, 09:23
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Das zeug löst die plaques auf und das gewbe kann dann gedehnt werden. Es gibt videos wie es an der hand angewendet wird. Für verkalkungen gibt es noch nichts.

[ Bearbeitet Fr Jun 22 2012, 09:25 ]
Nach oben
Elmo1
Fr Jun 22 2012, 09:27
Registriertes Mitglied #448
Dabei seit: Sa Dez 17 2011, 12:47
Einträge: 172
Das zeug löst die plaqies auf und das hgewbe kann dann gedehnt werden. Es gibt videos wie es an der hand angewendet wird. Für verkalkungen gibt es noch nichts.
Nach oben
ipp32
Sa Jun 23 2012, 01:44
Registriertes Mitglied #496
Dabei seit: Fr Apr 06 2012, 08:32
Einträge: 12
also ich dachte, dass die Plaques die Verkalkungen bzw. Verhärtungen sind, oder liege ich da falsch?
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System
 
Home Produkte Kontakt Haftungsausschluss Links
copyright : induratio.com
(webhosting by novacompany.ch)
induratio.com 2005 - 2014